Neuanfang mit 60: Unter Jungen

Artikel aus 2018, Brand Eins

Sie haben sich nicht gesucht, aber trotzdem gefunden. Eigentlich wollte Rolf Bauer im September 2017 die Digitalmarketing-Messe Dmexco in Köln nur besuchen, um dort für einen Freund Kontakte zu Softwarefirmen zu knüpfen. „Mein Bekannter wollte eine App für ein Projekt entwickeln lassen, konnte aber nicht selbst zur Ausstellung fahren“, erzählt er. „Ich war arbeitslos und hatte Zeit.“ So kaufte er sich eine Eintrittskarte für 99 Euro und streifte durch die Hallen. „Das Geld hätte ich nicht besser anlegen können“, sagt Bauer rückblickend. Denn am Stand der Firma TheAppGuys traf er auf deren Chef Marko Nußbaum – und wenige Monate später hatte er einen neuen Job.

Rolf Bauer war damals 60 Jahre alt. Ursprünglich hat er Bankkaufmann gelernt und auch fast sein ganzes Berufsleben im Finanzgewerbe gearbeitet. Am Schalter, in der Beratung und vor allem in Vertrieb und Marketing. Später wechselte er in die Immobilienbranche, und zuletzt arbeitete er bei einem chinesischen Natursteinimporteur. Die Arbeit in den unterschiedlichen Branchen habe ihn flexibel gemacht, sagt er. „Ich habe gelernt, mich schnell auf unbekanntem Terrain zurechtzufinden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.