„Es gibt kaum etwas Revolutionäreres als Individuen, die aus Rollen ausbrechen“

Die Regionalmanagerin des Start-ups Gofundme über ihr Vorbild Michelle Obama, positive Fehlerkultur – und ihr Mittel gegen Selbstzweifel.

Artikel vom 23.11.2018, Handelsblatt

Jeannette Gusko ist Senior Regional Manager des US-Start-ups Gofundme für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Gofundme, seit 2017 in Deutschland präsent, ging 2010 an den Start und ist mit bereits mehr als fünf Milliarden Dollar eingeworbenen Spenden die weltweit größte gesellschaftliche Online-Fundraising-Plattform. Davor war Gusko verantwortlich für globale Kommunikation und Marke bei der Kampagnen-Plattform Change.org und arbeitete mehrere Jahre in der strategischen Beratung für Unternehmen wie Mercedes Benz USA sowie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Neben ihrer Arbeit forscht und spricht sie zu neuen Formen der Arbeit, Change Management und Diversity. 2014 wurde sie als eine von 25 Frauen für die digitale Zukunft von Edition F ausgezeichnet, 2011 erhielt sie den European Digital Communications Award für ihre Masterarbeit über das Image von Unternehmen auf Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.